Pädagogische Grundschulbetreuung

Im Auftrag des Amtes für soziale Arbeit sind wir seit 2014 im Rahmen der pädagogischen Nachmittagsbetreuung an Wiesbadener Grundschulen tätig.
Mit viel Herz und Engagement entwickeln wir seitdem unser Angebot der Betreuung.
Nähere Infos erhalten Sie auf den folgenden Seiten. Viel Spaß beim Stöbern.

 

Aus aktuellem Anlass:


An
die Eltern der Betreuung Diesterwegschule

Wiesbaden, den 05.11.2020


Erneuter bestätigter Corona-Fall einer Mitarbeiterin der Betreuung


Liebe Eltern,

leider hat uns heute Vormittag die Nachricht erreicht, dass auch die 2. Mitarbeiterin der Uranus Gruppe ebenfalls positiv getestet wurde. Die Mitarbeiterin war, aufgrund der Anweisung des Gesundheitsamtes vom Samstag, NICHT in Quarantäne. Ab Dienstag war sie, dann aufgrund einer vorsorglichen Krankmeldung ihres Hausarztes, nicht mehr in der Einrichtung, dieser hatte auch den Test angeordnet. Dieser Test wurde uns heute als positiv mitgeteilt.

Somit erhalten alle Kinder und Geschwisterkinder der Uranus-Gruppe ab sofort leider erneut ein Betretungsverbot für Schule und Betreuung.

Das Gesundheitsamt ist bereits informiert.

Aufgrund der Tatsache, dass die Mitarbeiterin von anderen Kollegen der Einrichtung innerhalb ihrer Gruppe Unterstützung erhielt, u.a. auch von Frau Pörzler als Leitung – diese hat dann ab Dienstag die Gruppe ganz übernommen - und weiterer Mitarbeiter mit Erkältungssymptomen (diese mußten wir nun ebenfalls zu ihrem Arzt schicken), steht uns aktuell nicht mehr genügend Personal zur Verfügung, um die Betreuung abzudecken. Selbst in einer Notbetreuung könnten wir den Hygieneplan der Schule und der Betreuung, welcher vom Gesundheitsamt vorgegeben wird, NICHT einhalten, die Gruppen und Mitarbeiter würden sich komplett mischen.

Um nun eine weitere Verbreitung und ein Übergreifen auf die gesamte Schule möglichst zu vermeiden, habe ich mich entschlossen, die gesamte Betreuung für heute und morgen zu schließen.
Alle unsere Mitarbeiter werden sich einem Test unterziehen.
Die Kollegen telefonieren Sie alle ab, um Sie auch persönlich zu informieren.

Sollte Ihr Kind nach der Schule nicht nach Hause gehen können, bitte ich Sie, sich umgehend mit uns in Verbindung zu setzen, damit kein Kind vor verschlossenen Türen steht.

Das Betretungsverbot auch für die Schule gilt aktuell nur für die Kinder und Geschwisterkinder der Uranus-Gruppe.
Alle weiteren Kinder der Betreuung können bis auf weiteres die Schule besuchen.


Ich bedauere diese Entwicklung außerordentlich – sobald ich nähere Informationen und Absprachen des Gesundheitsamtes habe, werde ich mich wieder umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Mit allerbesten Grüßen


Silke Morini                           
Geschäftsführerin Känguru Mobil

0611 – 7243949
0162 – 2904908
silke.morini@ifb-stiftung.de
www.kaenguru-hilft.de
 
 


An
die Eltern der Betreuung


Wiesbaden, den 14.08.2020

Betreuung ab dem 17.08.2020
Beiträge und Verpflegung ab dem 01.08.2020


Liebe Eltern,

ich hoffe es geht Ihnen gut und Sie und Ihre Familien sind gesund und konnten auch die Ferienzeit für sich und Ihre Lieben nutzen.

Am Montag startet das neue Schuljahr und heute Morgen haben wir die letzten Infos zur Betreuung erhalten – daher gebe ich Ihnen meinen jetzigen Wissensstand auf diesem Wege gerne weiter.

Grundsätzlich findet wieder für alle Kinder der Betreuung ein Regelbetrieb statt:
Alle Kinder werden ohne zeitliche Einschränkungen zu den mit Ihnen vereinbarten Konditionen betreut.

Frühbetreuung: 7.30 Uhr – 9.00 Uhr
Reguläre Betreuung: 11.45 Uhr – 15.00 Uhr / 17.00 Uhr

Dies ist eine grundsätzliche Haltung, welche wir sehr begrüßen.
Gleichzeitig wird das Geschehen ab Montag kritisch beobachtet werden, somit sind wir auch angehalten, Sie als Eltern darauf hinzuweisen, das Angebot bei Bedarf zu nutzen, damit das Risiko einer Ansteckung minimiert werden kann.

Wie die Schule werden auch wir Auflagen erfüllen, welche wir, zur Gesundheit aller, umsetzen:

Eine Durchmischung der Kinder zwischen Schulklasse und Betreuung ist nicht zu verhindern. Um diese möglichst eingeschränkt zu halten und bei einer möglichen Infektion auch die Infektionsketten nachvollziehen zu können, bleiben auch wir im Gruppenverband – ein Besuchen der Kinder untereinander ist nicht möglich, ebenso werden wir auch auf dem Schulhof und während des Mittagessens nur im Gruppenverband tätig sein.

Außerhalb der Betreuungsräume ist immer eine Maske zu tragen – auch auf dem Schulhof – bitte sprechen Sie mit Ihrem Kind darüber und geben Sie ihm eine, für Ihr Kind geeignete, Alltagsmaske mit.
Innerhalb der Betreuungsräume kann es zu Situationen kommen, i.d.R. Spielsituationen, wo sich Kinder untereinander oder auch Betreuer und Kinder sehr nahe kommen. Hier werden wir, nach der jeweiligen Einschätzung der Mitarbeiter/in, ebenfalls eine Maske tragen.

Auch weiterhin sind die Laufwege in den Fluren gekennzeichnet und eine Einhaltung dringend nötig – bitte sprechen Sie auch hier mit Ihrem Kind darüber.

Die aktuell schon geltenden Maßnahmen bei der Ausgabe des Mittagessens werden unverändert weiter geführt.

Sollten Sie nach dem 02.August aus einem der aktuellen Risikogebiete aus dem Urlaub gekommen sein, kann die Betreuung, in Analogie zur Schule, erst nach Vorlage eines negativen Tests in Kombination mit einer ärztlichen Bescheinigung stattfinden.

Die Beiträge und Verpflegungskosten sind ab dem 01.08. wieder von Ihnen, zu den vereinbarten Konditionen zu entrichten.

… und…

Während der Sommerferien sind wir um – und zusammengezogen.

Sie finden nun alle Betreuungsräume im Gebäude B – linker Eingang

Viele, viele Infos –
bei Fragen zum Alltag sprechen Sie auch gerne die Mitarbeiter/innen vor Ort an.

Wir wünschen allen ein letztes, tolles Ferienwochenende
und freuen uns auf den gemeinsamen Start nächste Woche!

Im Namen des Känguru Betreuungsteams

Silke Morini                           
Geschäftsführerin Känguru Mobil

 

 

 

An
die Eltern der Betreuung


Wiesbaden, den 24.06.2020

Aussetzung der Beiträge und Verpflegung für Juli 2020

Liebe Eltern,


uns hat eben die Information erreicht, dass auch für Juli die Beiträge und Verpflegungskosten ausgesetzt sind.
Somit werden wir auch für den Monat Juli keine Beiträge und Verpflegung einziehen (der Einzug erfolgt i.d.R. um den 20. des laufenden Monats – also für den April um den 20. April).

Sollten Sie einen Dauerauftrag eingerichtet haben, bitte ich Sie, diesen auch für den Monat Juli auszusetzen.

Ebenso erhielten wir die Info, dass, nach aktueller Lage, die Betreuung ab dem neuen Schuljahr wieder im normalen Regelbetrieb laufen soll.

Wir würden diese Regelung, sicherlich genauso wie Sie, sehr begrüßen. 

Alle Infos erhalten Sie auch aktuell hier auf unserer Homepage.

Ich danke Ihnen für die Zusammenarbeit, Verständnis und Flexibilität in den letzten Monaten

und stehe gerne für Fragen zur Verfügung.

Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen


Silke Morini                           
Geschäftsführerin Känguru Mobil

0611 – 7243949
0162 – 2904908
silke.morini@ifb-stiftung.de
www.kaenguru-hilft.de
 



Wiesbaden, den 17.06.2020


Weiterhin eingeschränkter Regelbetrieb in der Betreuung ab 22.Juni

…und wann wird mein Kind betreut?

Liebe Eltern,

bereits gestern hatte ich Sie darüber informiert, dass wir als Betreuung, trotz Regelbetrieb in der Schule, den Regelbetrieb in der Betreuung noch nicht wieder starten können, da weiterhin die Abstandsregeln gelten. Diese wurden, aufgrund der konstanten Klassen (Gruppen), in der Schule aufgehoben.
Somit müssen wir, sehr zu unserem Bedauern, weiterhin unsere Betreuungsmöglichkeiten „sortieren“. Da der überwiegende Großteil unserer Eltern berufstätig ist (i.d.R. auch beide), scheidet auch dies als alleiniges Kriterium aus, da der Bedarf dann immer noch deutlich unsere tägliche Kapazität übersteigt.
Daher haben wir uns entschieden, den bisherigen Präsenztagen (bisher Schule und Betreuung) weiterhin zu folgen. D.h. hatte Ihr Kind bisher einen Präsenztag in der Schule und somit die Möglichkeit die Betreuung zu nutzen, wird dies nun in den letzten beiden Wochen vor den Sommerferien auch an diesem Tag die Betreuung besuchen können (- unabhängig vom Schulbesuch), d.h. beispielsweise bisher Montag und Mittwoch Präsenztag – auch ab dem 22.06. Montag und Mittwoch nach (und ggf. vor) der Schule Betreuung.

Kinder, die bisher, aufgrund der Notbetreuung, die Betreuung täglich besuchen konnten, werden dies, wenn Sie einen Betreuungsvertrag mit Känguru haben, auch in den nächsten beiden Wochen tun können.

Es ist uns bewusst, dass dies weiterhin bei einem großen Teil der Eltern und Kinder zu anhaltenden Einschränkungen führt, trotzdem haben wir uns dafür entschieden, da dies, bis vor einer Woche, noch der grundsätzliche Plan bis zu den Sommerferien war und wir davon ausgehen, dass sich hier bereits Lösungen (wenn auch nicht immer befriedigende) gefunden haben.
Eine andere Aufteilung würde zur Konsequenz haben, dass es Eltern gibt, deren Bedarf gar nicht berücksichtigt werden könnte, dies wollen wir gerne vermeiden.
Hieraus ergibt sich: wir haben weiterhin die gesamte Gruppe der Betreuung geteilt und können die vorgegebenen Abstandsregeln einhalten und unseren Betrieb weiterhin aufrechterhalten.

Eine gesonderte Anmeldung Ihrerseits ist nicht nötig, da uns die Präsenztage der Kinder aus den letzten beiden Wochen bekannt sind.

An den Präsenztagen wird Ihr Kind zu den mit Ihnen vertraglich vereinbarten Zeiten betreut.
Frühgruppe: 7.30 Uhr – 9.00 Uhr
nach dem Unterricht: 11.45 Uhr – 15.00 Uhr / 17.00 Uhr

Im Falle einer Notsituation bitte ich Sie, sich an mich zu wenden, silke.morini@ifb-stiftung.de, damit wir gemeinsam nach Lösungen schauen können.

Diese Vorgaben gelten auch während der Sommerferien, somit haben sich unsere Kapazitäten auch an dieser Stelle nicht maßgeblich erweitert. Auf Eltern, welche sich nach der Anmeldefrist noch mit einem Bedarf gemeldet haben, werden wir noch einmal zukommen.

Ich verbleibe mit besten Wünschen

Ihre
Silke Morini
Geschäftsführerin Känguru Mobil

silke.morini@ifb-stiftung.de
www.kaenguru-hilft.de

 

 

Wiesbaden, den 16.06.2020

Weiterhin eingeschränkter Regelbetrieb in der Betreuung ab 22.Juni


Liebe Eltern,

wie Sie schon vernommen haben, wird in den Grundschulen ab dem 22.06. bis zu den Sommerferien wieder der Regelunterricht stattfinden. Dies ist nur möglich, wenn die Abstandsregel entfällt, dies trifft auf Grundschulklassen zu, da hier eine konstante Gruppe gewährleistet werden kann. Dies trifft auf die Grundschulbetreuungen NICHT zu. Unsere Gruppen mischen sich regelhaft nach Schulende, dies ist nicht anders zu organisieren. Daher bleibt die Abstandsregel für die Betreuung weiterhin bestehen (Stand heute).
Diese Entscheidung wurde uns bereits mitgeteilt.

•    Es gelten die allgemeinen Regeln zu Mindestabstand und Gruppengröße. Wir empfehlen eine Gruppengröße von 15 immer in Abhängigkeit von den Gegebenheiten am Standort.

Die Gruppengröße von 15 können wir nicht durchgängig halten, da unsere Räume z.T. einfach zu klein sind, somit werden wir ab dem 22.06. bis zu den Sommerferien, max. 80 Kinder versorgen können.
Nach welchen Kriterien hier gehandelt werden kann, sollte der Bedarf unsere Kapazitäten übersteigen, werden wir im Laufe der Woche erfahren.

Unsere Betreuungszeiten passen sich ab dem 22.06. bis zu den Sommerferien wieder dem Regelunterricht an:

Frühgruppe: 7.30 Uhr – 9.00 Uhr
Betreuung: 11.45 Uhr – 15.00 Uhr / 17.00 Uhr mit Mittagessen.

Die Notbetreuung entfällt

•    Keine Notbetreuung, verlässliche Schulzeit

Wir gehen aktuell davon aus, dass Eltern, welche bisher die Betreuung nicht genutzt haben, auch in den beiden Wochen bis zu den Sommerferien keinen Bedarf haben.

Mir ist bewusst, dass diese aktuellen Informationen nicht befriedigend sind, auch wir hätten es uns anders „gewünscht“ – doch sind die Hygienevorgaben (und hier vor allem die Abstandsregel) zwingend einzuhalten, um den Betrieb weiterführen zu dürfen.

Diese Vorgaben gelten auch (nach heutigem Wissen) während der Sommerferien, somit haben sich unsere Kapazitäten auch an dieser Stelle nicht maßgeblich erweitert. Auf Eltern, welche sich nach der Anmeldefrist noch mit einem Bedarf gemeldet haben, werden wir, sobald wir die Kriterien kennen, noch mal zukommen.

Ich verbleibe mit besten Wünschen

Ihre
Silke Morini
Geschäftsführerin Känguru Mobil

silke.morini@ifb-stiftung.de
www.kaenguru-hilft.de



 

 

 

An
die Eltern der Betreuung
Diesterwegschule



Wiesbaden, den 02.06.2020

Liebe Eltern,

nach aktuellem Stand wird es ein Angebot der Ferienbetreuung im eingeschränkten Regelbetrieb geben, d.h. es wird keine Notbetreuung angeboten und die Vorgaben des RKI sind weiter einzuhalten.
Dies sind die uns heute vorliegenden Informationen des HKM.
Dadurch reduzieren sich unsere Möglichkeiten einer Betreuung leider deutlich.
•    Die Gruppengröße bleibt unverändert bei max. 10 Kindern.
•    Die Betreuungszeit verringert sich auf 8.00 Uhr – 15.00 Uhr.
•    Risikorelevante Mitarbeiter/innen können gar nicht oder nur sehr begrenzt eingesetzt werden.
•    Ein „Mehr“ an Räumlichkeiten steht uns nicht zur Verfügung.

Grundsätzlich werden wir Ihnen max. zwei Wochen (je nach Bedarfslage auch nur eine Woche) anbieten können.
Mir ist bewusst, dass diese Situation alle vor erneute Herausforderungen stellt…
Sobald sich die Rahmenbedingungen lockern, sind wir sofort bereit, uns den Gegebenheiten erneut anzupassen.

Um berufstätigen Eltern entgegen kommen zu können, werden wir Ihnen ein bestmöglichstes Angebot machen.
Dazu benötigen wir im 1. Schritt den konkreten Bedarf, diesen möchten wir mit dem hier verlinkten Schreiben erfassen.
Bitte beachten Sie, dass mit der Bedarfsmeldung noch keine Zusage unsererseits an Sie ergeht. Bis Mitte nächster Woche werden wir Ihnen Rückmeldungen geben, ob und wie wir Ihr Kind in den Ferien betreuen können.

In den ersten beiden Wochen werden wir grundsätzlich, bei Bedarf, die G3er bevorzugen.
Da die auslaufenden Verträge zum 31.07. eine Betreuung in den letzten beiden Ferienwochen ausschließt.

Anmeldeschluss ist Freitag der 05. Juni.
Ich danke Ihnen für Ihre Unterstützung und bitte Sie die Rückmeldungen zeitnah an uns zu senden.
…und bleiben Sie gesund

Silke Morini                           
Geschäftsführerin Känguru Mobil

0611 – 7243949
0162 – 2904908
silke.morini@ifb-stiftung.de
www.kaenguru-hilft.de
 

 

 

An
die Eltern der Betreuung
Diesterwegschule


Wiesbaden, den 27.05.2020

Betreuung ab 02. Juni


Liebe Eltern,


Betreuung an Präsenztagen für Kinder mit einem Betreuungsvertrag bei Känguru:
Ab dem 02. Juni wird Känguru alle Kinder mit einem Betreuungsvertrag, an den Präsenztagen, rund um den Unterricht betreuen.
Den aktuellen Verträgen angepasst, ergeben sich hier folgende Betreuungszeiten:

Kinder mit einem Vertrag bis 15.00 Uhr können an Präsenztagen die Betreuung, rund um den Unterricht, von 8.00 Uhr – 13.30 Uhr nutzen

Kinder mit einem Vertrag bis 17.00 Uhr können an Präsenztagen die Betreuung, rund um den Unterricht, von 8.00 Uhr -15.00 Uhr nutzen.

Wir haben die Betreuungszeiten nach vorne gezogen, um die entstehenden Lücken am Vormittag zu schließen. Aufgrund der Corona Vorgaben kann der Unterricht nicht im gewohnten Umfang stattfinden.
Sollten Sie die Betreuung, trotz aktuellem Vertrag, nicht nutzen wollen, geben Sie uns bitte schriftlich eine Rückmeldung an: dws.betreuung@ifb-stiftung.de

Unser (Schule und Betreuung) gemeinsames Ziel ist es, im Rahmen der Vorgaben durch das RKI und HKM sowie veränderten personellen Möglichkeiten, ein tragfähiges Angebot in diesen unsicheren Zeiten anzubieten. Hierzu mussten wir ein ganz neues Konzept der Verzahnung entwickeln, unter den angesprochenen Bedingungen ist es uns leider nicht möglich die gewohnten Zeiten beizubehalten, wir danken Ihnen an dieser Stelle für Ihr Verständnis.

Finanzierung der Beiträge im Juni:
Noch ganz aktuell. Der Magistrat hat am Dienstag beschlossen die Beiträge und Verpflegungskosten auch für den Juni auszusetzen, d.h. wir werden keine Kosten einziehen und bitten Sie eventuell laufende Daueraufträge dementsprechend auszusetzen.

Ferienbetreuung:
Aktuell haben wir noch keine näheren Angaben zu den Möglichkeiten einer Ferienbetreuung, sobald uns hier nähere Infos vorliegen kommen wir wieder zeitnah auf Sie zu.


Ich verbleibe mit besten Wünschen

Ihre

Silke Morini
Geschäftsführerin Känguru Mobil

silke.morini@ifb-stiftung.de
www.kaenguru-hilft.de

 

 

An
die Eltern der Betreuung
Diesterwegschule

Wiesbaden, den 27.05.2020

Schule und Notbetreuung ab 02.Juni

Liebe Eltern,


gerne möchten wir (Schule und Betreuung) Ihnen heute die Möglichkeiten der Betreuung rund um den Präsenzunterricht Ihres Kindes, ab dem 02. Juni, vorstellen. Nach intensiven Gesprächen haben wir gemeinsam folgenden Plan ausgearbeitet:

Notbetreuung systemrelevante Berufsgruppen:
ab dem 02. Juni für alle systemrelevanten Berufsgruppen, unabhängig von einem Betreuungsvertrag mit Känguru:

von 8.00 Uhr bis 11.45 Uhr, bei Bedarf, täglich über die Schule
von 11.45 Uhr bis 17.00 Uhr, bei Bedarf, täglich über Känguru

Um dieses Angebot halten zu können, sind wir in der Planung auf Ihre Mithilfe angewiesen. Sollten Sie aktuell die Notbetreuung für systemrelevante Berufsgruppen noch nicht nutzen und einen Bedarf haben, geben Sie bitte den Anmeldebogen (hier als PDF downloaden) sowie die Arbeitgeberbescheinigung im Schulsekretariat mind. zwei Tage vor Nutzung der Notbetreuung ausgefüllt ab.

Für Kinder, die einen Betreuungsvertrag bei Känguru haben, gibt es einen gesonderten Brief zu den Betreuungszeiten an den Präsenztagen.

Unser (Schule und Betreuung) gemeinsames Ziel ist es, im Rahmen der Vorgaben durch das RKI und HKM sowie veränderten personellen Möglichkeiten, ein tragfähiges Angebot in diesen unsicheren Zeiten anzubieten. Hierzu mussten wir ein ganz neues Konzept der Verzahnung entwickeln, unter den angesprochenen Bedingungen ist es uns leider nicht möglich die gewohnten Zeiten beizubehalten, wir danken Ihnen an dieser Stelle für Ihr Verständnis.
Für Fragen und Absprachen stehen wir gerne zur Verfügung und verbleiben

Mit besten Grüßen



gez Susanne Kies                          gez. Silke Morini
Schulleitung Diesterwegschule      Geschäftsführerin Känguru Mobil

susanne.kies@wiesbaden.de        silke.morini@ifb-stiftung.de
www.diesterwegschule.de            www.kaenguru-hilft.de


 

 

An
die Eltern der Betreuung
Diesterwegschule


Wiesbaden, den 27.05.2020


Kurze Vorinfo


Liebe Eltern,


ab dem 02. Juni werden die Betreuungslücken am Vormittag an den Präsenztagen geschlossen.

Die systemrelevante Notbetreuung findet von 8.00 Uhr – 17.00 Uhr statt.

Ausführliche Informationen folgen zeitnah.

Beste Grüße

Silke Morini                           
Geschäftsführerin Känguru Mobil

0611 – 7243949
0162 – 2904908
silke.morini@ifb-stiftung.de
www.kaenguru-hilft.de
  

 

An
die Eltern der Betreuung
Diesterwegschule


Wiesbaden, den 22.05.2020

Aktueller Stand 22.05.2020


Liebe Eltern,

besten Dank für Ihre Nachfragen. Ich schätze es sehr, wenn Eltern bei Klärungsbedarf den Kontakt mit uns suchen.

Grundsätzlich bin ich durchgängig kurzfristig per Mail oder telefonisch zu erreichen und beantworte gerne alle Fragen nach dem aktuellen Wissensstand. Diese Möglichkeit kann gerne genutzt werden.

Ich gehe absolut mit Ihnen als Eltern konform, dass die aktuelle geplante Situation im Rahmen der Betreuung unhaltbar ist. Die Schule hat die ihr zur Verfügung stehenden Möglichkeiten gut und strukturiert geplant. Leider ist im Rahmen dieser Planung eine deutliche Betreuungslücke am Vormittag entstanden.
Da auch unsere Kapazitäten durch die Corona-Pandemie sich nicht erweitert haben und wir grundsätzlich in unserem Betreuungsrahmen bleiben müssen, können wir diese Lücke nicht ohne gemeinsame Absprachen auffangen.
Ebenfalls sind auch von uns die Vorgaben des RKI zu erfüllen. Dies bedeutet: neben dem Einhalten des Hygieneplans der Schule (dieser gilt auch für die Betreuung), max. 10 Kinder pro durchschnittlichem Klassenraum, hier gibt es eine Abweichung der Vorgaben, da in der Betreuung Kinder sich einfach mehr bewegen. Da die uns zur Verfügung stehenden Räume z.T. in der Größe abweichen, haben wir Räume in denen wir weniger Kinder betreuen und Räume in denen wir mehr betreuen, ebenso haben wir den Bewegungsraum so gestaltet, dass dieser aktuell als zus. Betreuungsraum von uns genutzt werden kann. Auch in unserem Team gibt es Risikomitarbeiter, die einen entsprechenden Rahmen benötigen, um arbeiten zu können oder ganz ausfallen.

Eine durchgängige Betreuung mit den genannten Kapazitäten von 7.30 Uhr – 17.00 Uhr (Ende der Betreuung und Notbetreuung) zum Auffangen der schulischen begrenzten Möglichkeiten ist uns schlicht und ergreifend nicht möglich.

Doch ohne Schule geht es nicht, um in der Zeit von 7.30 Uhr bis 15.00 Uhr durchgängig Betreuung (und bis 17.00 anspruchsberechtigte Notbetreuung, die grundsätzliche Betreuung bis 17.00 Uhr würde entfallen) anbieten zu können, brauchen wir die Unterstützung der Schule. Eine entsprechende Planung hat bereits, gemeinsam mit der Schule, am Mittwoch stattgefunden, ein endgültiges „Absegnen“ steht hierzu noch aus. Wir werden alles dafür tun, um am Montag dieses neue Vorgehen festschreiben zu können.

Gerne komme ich nächste Woche umgehend auf Sie zu, sobald sich die neuen Einwicklungen abzeichnen.

Silke Morini                           
Geschäftsführerin Känguru Mobil

0611 – 7243949
0162 – 2904908
silke.morini@ifb-stiftung.de
www.kaenguru-hilft.de
 

 

Wiesbaden, den 19.05.2020

Fragen und Antworten in Zeiten von Corona
Diesterwegschule



Liebe Eltern,

nach dem Schulneustart haben sich, sehr zu unserem Bedauern, große Lücken im Übergang zwischen Schulpräsenz und anschließender Betreuung gezeigt. Dies ist von uns so nicht erwartet worden und definitiv nicht in unserem Sinne.
Wir arbeiten aktuell daran, unter den verringerten Möglichkeiten der Schule und den begrenzten Möglichkeiten von Betreuung tragfähige Lösungen zu entwickeln. Sobald diese vorliegen, stellen wir Sie Ihnen gerne vor.

Gleichzeitig haben uns einige Fragen erreicht, die wir gerne nach unserem heutigen Wissensstand beantworten:

1. Bitte teilen Sie mit uns den detaillierten Plan, wie die Kinder in der Betreuung betreut werden und die hygienischen Regeln eingehalten werden.

Wir arbeiten grundsätzlich nach dem Hygieneplan der Schule, diesen finden Sie hier noch mal als pdf.
Hinzu kommen die besonderen Regeln im Rahmen der Verpflegung:

-    Die Schüler und Schülerinnen gehen zu versetzten Essenszeiten mit max. 10 Kindern (aus festen Gruppen) mit ihren Betreuern in 1,50 m Abstand in die Mensa.

-    Bevor sie die Mensa betreten, waschen und desinfizieren die Schüler und Schülerinnen einzeln ihre Hände im Waschraum.

-    Die Schüler und Schülerinnen befolgen das Wegesystem ( siehe Boden ) zum Anstellen an die Essensausgabe. Hierbei ist der Mindestabstand von 1,50 m einzuhalten.

-    An der Essensausgabe erhalten die Schüler und Schülerinnen auf einem Tablett ihr Essen ( Abteilteller und Besteck verpackt ).

-    Danach gehen die Schüler und Schülerinnen zu ihren angewiesenen Sitzplätzen die den Mindestabständen von 1,50 m entsprechen.

-    Nachdem die Schüler und Schülerinnen alle fertig gegessen haben folgen sie dem Wegesystem ( siehe Boden ) mit Begleitung und dem Einhalten des Mindestabstandes zurück in ihre Gruppen. 
Auch diese sind im Hygieneplan der Schule festgehalten.

2. Warum soll unser Kind nur an den Tagen betreut werden, an denen es Präsenzunterricht in der Schule hat? Schule und Betreuung sind doch losgelöst voneinander und nur ein Teil der Schulkinder gehen auch in die Betreuung. Wir gehen davon aus, dass sich die Zusammensetzung der Kinder im Präsenzunterricht nicht daran orientiert, dass an jedem Tag identisch viele Kinder in der Betreuung sein werden.

Grundsätzlich wurde diese Regelung in Abstimmung zwischen unserem Kostenträger und dem Schulamt festgelegt. Hintergrund sind die räumlichen und personellen Kapazitäten der Betreuung. Aufgrund der Bewegung die im Rahmen der Betreuung entsteht ist unsere Gruppengröße, im Gegensatz zur Schule, auf max. 10 Kinder festgelegt (orientiert an der Größe eines durchschnittlichen Klassenraumes). Unsere Räume bilden die durchschnittliche Größe nicht grundsätzlich ab, wir haben Räume, die sind kleiner und einen Raum der größer ist. Insgesamt stehen uns sieben Räume und der Bewegungsraum zur Verfügung.

Aufgrund der personellen Situation können wir sieben Gruppen abdecken und somit ca. 70 Kinder maximal betreuen. Zu den Kindern die Präsenzunterricht haben, kommen alle Kinder der Notbetreuungsgruppe, welche, bei Bedarf, täglich (unabhängig von Präsenzunterricht in Schule) betreut werden. Um die Vorgaben des RKI einhalten zu können, ist es uns, bei vollem Einsatz des uns zur Verfügung stehenden Personals nicht möglich, einen Regelbetrieb herzustellen.

3. Wird unser Kind in "seiner" Gruppe betreut? Wenn nein, ist dann sichergestellt, dass die Kinder immer der gleichen Gruppe zugeordnet sind?

Ja – Ausnahme: in einer Gruppe ist nur ein Kind und eine andere Gruppe ist ebenfalls gering besetzt, diese Situation könnte am späten Nachmittag entstehen wenn Kinder schon abgeholt sind. Hier würden wir, unter Einhaltung der Vorgaben des RKI die Gruppen zusammenlegen.

4. Müssen wir für die Tage, an denen keine Betreuung angeboten wird, bezahlen oder wird der Beitrag für die Betreuung entsprechend reduziert?

Aktuell sind alle Beiträge und Verpflegungskosten ausgesetzt, d.h. es entstehen keine Beiträge für die Eltern. Eine Regelung ab dem 01.Juni besteht leider noch nicht. Hier sind wir auf die Vorgaben des Kostenträgers angewiesen, sobald uns hier nähere Infos vorliegen geben wir diese zeitnah weiter.

5. Können wir die Betreuung, solange das Angebot nur deutlich reduziert angeboten wird, auch vollständig pausieren?

Wir als Träger können dies leider nicht mit ja beantworten ohne dann für die Beiträge eine Ersatzfinanzierung zu haben. Diese Frage gebe ich gerne an den Kostenträger weiter.

6. Stellen Sie den Kindern Masken während der Betreuung zur Verfügung? Wie viele Masken stehen pro Kind und Tag zur Verfügung?

Da es keine Maskenpflicht an Schulen gibt, stellen wir grundsätzlich auch keine Masken zur Verfügung. Aktuell machen wir die Erfahrung, dass alle Kinder eine Maske mitbringen. Wir halten die Kinder zum Tragen der Masken an. Sobald der Abstand von 1.50m unterschritten wird, sind die Masken immer zu tragen, ebenso tragen unsere Mitarbeiter Masken.
Für den einen oder anderen Bedarfsfall haben wir in der Einrichtung Stoffmasken und demnächst auch Einmalmasken, die wir dann zur Verfügung stellen können.

Ich hoffe ich konnte in einem ersten „Schwung“ die eine oder andere Frage klären.

Ich verbleibe im Namen des Teams mit besten Grüßen


Silke Morini                           
Geschäftsführerin Känguru Mobil

0611 – 7243949
0162 – 2904908
silke.morini@ifb-stiftung.de
www.kaenguru-hilft.de

 

 

An
die Eltern der Betreuung


Wiesbaden, den 14.05.2020

Betreuung ab dem 18.05.2020
Beiträge und Verpflegung für Mai 2020



Liebe Eltern,

ich hoffe, es geht Ihnen gut und Sie und Ihre Familien sind gesund!

Gerne gebe ich meinen heutigen Wissensstand wieder an Sie weiter.

Ab dem 18.05.2020 starten die vierten Klassen /G3er wieder mit dem Präsenzunterricht an den Schulen.
Daher dürfen auch wir wieder betreuen:

ab dem 18.05.2020 alle Kinder der vierten Klassen /G3er, die einen Betreuungsvertrag mit uns haben und Präsenzunterricht an der Schule.
Dies bedeutet: Hat Ihr Kind einen Tag an der Schule, kann es an diesem Tag auch die Betreuung wie gewohnt besuchen:
Frühbetreuung von 7.30 Uhr – 9.00 Uhr (ja nach Unterrichtsbeginn) 
Betreuung nach der Schule ab 11.45 Uhr bis zum Ende, 15.00 Uhr oder 17.00 Uhr.

Dies gilt in Analogie dann auch ab dem 02.06.2020.
Hat Ihr Kind Unterricht an der Schule, halten wir auch an diesem Tag einen Betreuungslatz in der Frühbetreuung und ab 11.45 Uhr bereit.

Sollten Sie den Betreuungsplatz grundsätzlich NICHT nutzen wollen, geben Sie uns bitte eine kurze Info per Mail: dws.betreuung@ifb-stiftung.de

Notbetreuung: unabhängig von der Schulöffnung haben alle Kinder der Notbetreuung auch weiterhin einen Anspruch auf einen Betreuungsplatz: Frühbetreuung und ab 11.45 Uhr.

Mittagessen: ab dem 18.05.2020 bieten wir wieder allen Kindern ein warmes Mittagessen an (Notbetreuung und Präsenzklassen).

Beiträge: auch wenn die Betreuung nun wieder startet, bleiben die Beiträge und Verpflegungskosten für den MAI weiterhin ausgesetzt.

Der Neustart erfolgt unter nun neuen Voraussetzungen. Die Vorgaben des RKI sind auch in der Betreuung einzuhalten. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Kind im Vorfeld darüber, es wird einfach einiges anders sein. Abstand halten, Hände waschen, Maskenpflicht, neue Essensetikette …

Unabhängig von allen Auflagen freuen wir uns sehr darauf, wieder einen weiteren Schritt in den „neuen“ Alltag zu machen.

Zu den Ferien kann ich aktuell noch keine klare Aussage treffen, hier erwarten wir „täglich“ erste Informationen des HKM – sobald wir etwas hören, gebe ich es gerne an Sie weiter.

Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung

Mit bestem Dank und …bleiben Sie gesund.


Silke Morini                           
Geschäftsführerin Känguru Mobil

0611 – 7243949
0162 – 2904908
silke.morini@ifb-stiftung.de
www.kaenguru-hilft.de
 

 

An
die Eltern der Betreuung


Wiesbaden, den 29.04.2020

Beiträge und Verpflegungskosten im  Mai

Liebe Eltern,

da auch im Mai, nach aktuellem Stand, keine regelhafte Betreuung stattfinden wird, sind die Beiträge und Verpflegungsbeiträge für ALLE (auch die G3er / vierten Klassen) im Mai nicht zu entrichten.
Ich bitte Sie eventuelle Daueraufträge dementsprechend auszusetzen.

Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit bestem Dank und …bleiben Sie entspannt und gesund.

Silke Morini                           
Geschäftsführerin Känguru Mobil

0611 – 7243949
0162 – 2904908
silke.morini@ifb-stiftung.de
www.kaenguru-hilft.de
 

 

An
die Eltern der Betreuung

Wiesbaden, den 24.04.2020

Eilentscheidung des Verwaltungsgerichtes Kassel

keine Schulöffnung für die 4.Klassen ab dem 27.04.2020



Liebe Eltern,

aufgrund der Eilentscheidung des Verwaltungsgerichtes Kassel, heute Vormittag, bleiben die Grundschulen auch für die vierten Klassen/G3er ab dem 27.04. geschlossen.

Daher werden auch die Grundschulbetreuungen weiterhin nur die Kinder der Notbetreuung betreuen.

 
Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung

Mit bestem Dank und …bleiben Sie entspannt und gesund.


Silke Morini                           
Geschäftsführerin Känguru Mobil

0611 – 7243949
0162 – 2904908
silke.morini@ifb-stiftung.de
www.kaenguru-hilft.de

 

An
die Eltern der Betreuung


Wiesbaden, den 24.04.2020

Aussetzung der Beiträge und Verpflegung für Mai 2020
Ausnahmen Betreuung der 4. Klassen / G3er

Liebe Eltern,

ab dem 27.04.2020 bieten wir wieder eine regelhafte Betreuung der letzten Grundschulklassen an. Da auch Ihr Kind diese Betreuung nutzten kann, fallen für Sie die vereinbarten Betreuungs– und Verpflegungskosten im Monat Mai an. Die von der Stadtverordnetenversammlung beschlossene Beitragsaussetzung für den Mai betrifft ausschließlich Kinder, die aktuell keine oder nur die Notbetreuung nutzen können.

Sollte Ihr Kind im Mai nicht an der Betreuung teilnehmen, da Sie oder Ihr Kind zu einer der Risikogruppen gehören, teilen Sie uns dies bitte schriftlich mit, gerne per Mail: silke.morini@ifb-stiftung.de. In diesem Fall können wir auch hier die Kosten für den Monat aussetzen.

Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung

Mit bestem Dank und …bleiben Sie gesund.


Silke Morini                           
Geschäftsführerin Känguru Mobil

0611 – 7243949
0162 – 2904908
silke.morini@ifb-stiftung.de
www.kaenguru-hilft.de

 

An
die Eltern der Betreuung


Wiesbaden, den 23.04.2020

Aussetzung der Beiträge und Verpflegung für Mai 2020
Betreuung ab dem 27.04.2020


Liebe Eltern,

die Stadt Wiesbaden hat am Dienstagabend beschlossen, alle Beiträge und den Verpflegungsanteil auch für den Monat Mai auszusetzen, dies gilt auch für uns als freien Träger.
Somit werden wir für den Monat Mai keine Beiträge und Verpflegung einziehen (der Einzug erfolgt i.d.R. um den 20. des laufenden Monats – also für den Mai um den 20. Mai).
Sollten Sie einen Dauerauftrag eingerichtet haben, bitte ich Sie für den Monat Mai diesen auszusetzen.

Ab Montag den 27.04.2020 findet wieder eine reguläre Betreuung der G3er statt. Die Notbetreuung bleibt weiterhin, nach den aktuellen Vorgaben, bestehen. In diesem Zusammenhang wird es auch wieder ein warmes Mittagessen geben. Um die Hygienevorgaben einhalten zu können, werden wir Ihre Kinder in kleinen Gruppen mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitarbeitern betreuen. Sollte Ihr Kind die Betreuung wieder besuchen, besprechen Sie bitte bereits im Vorfeld mit ihm, welche Hygienemaßnahmen es gibt u.a.: mind. 1,5m Abstand, regelmäßiges, gründliches Händewaschen. Aktuell haben wir noch keine Anweisung, dass eine Maskenpflicht besteht, dies kann sich bis Montag noch ändern. Unsere Mitarbeiter werden wir bereits versorgen. Sollte Ihr Kind ebenfalls eine Maske benötigen, dies entnehmen Sie bitte im Laufe der nächsten Tage den Medien oder unter wiesbaden.de – Kita und Hortbetreuung, tragen Sie bitte Sorge dafür, dass Ihr Kind entsprechend ausgerüstet ist.

Bereits seit gestern sind wir in den Vorbereitungen für den Montag und freuen uns darauf, wenn auch unter ungewöhnlichen Voraussetzungen, Ihre Kinder am Montag wieder betreuen zu können.

Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung

Mit bestem Dank und …bleiben Sie gesund.


Silke Morini                           
Geschäftsführerin Känguru Mobil

0611 – 7243949
0162 – 2904908
silke.morini@ifb-stiftung.de
www.kaenguru-hilft.de

 

Betreuungssituation ab dem 17.04.2020
Aktualisierung

Liebe Eltern,

im Laufe der letzten Tage hat sich die Betreuungsverordnung mehrmals verändert.
Den aktuellen Stand finden Sie immer unter

https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/corona-hessen/umgang-mit-corona-schulen

Erneut sind weitere Berufsgruppen aus dem psychsozialen Bereich, sowie einzelnen Beratungstätigkeiten oder stationären Einrichtungen hinzugekommen.

Eine nähere Zuordnung erhalten Sie über das Bestätigungsformular für Arbeitgeber.

Sollten Sie einen Bedarf haben, reichen Sie uns bitte diese Bestätigung Ihres Arbeitgebers ein und nutzen Sie hierzu folgendes Formular: Formular Notbetreuung  Mit Einreichung des Nachweises teilen Sie uns bitte ebenfalls, für unsere Planung, in welchem Umfang Sie die Notbetreuung nutzen werden.

Ebenfalls neu hinzugekommen sind berufstätige Alleinerziehende. Bei den Alleinerziehenden spielt die Berufsgruppe keine Rolle, sondern hier sind die aktuellen realen Arbeits – und Einsatzzeiten nachzuweisen. Anhand dieser stellen wir gerne die Notbetreuung zur Verfügung. Bitte reichen Sie uns, mit der Information, dass Sie Notbetreuungsplatz in Anspruch nehmen möchten, einen Nachweis Ihres Arbeitgebers über Ihre aktuellen Einsatzzeiten ein. 
 

beste Grüße

und bleiben Sie gesund


Für Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.


Silke Morini                           
Geschäftsführerin Känguru Mobil

0611 – 7243949
0162 – 2904908
silke.morini@ifb-stiftung.de
www.kaenguru-hilft.de


Liebe Eltern,

im Laufe der letzten Tage hat sich die Betreuungsverordnung mehrmals verändert.
Den aktuellen Stand finden Sie immer unter

https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/corona-hessen/umgang-mit-corona-schulen

Erneut sind weitere Berufsgruppen aus dem psychsozialen Bereich, sowie einzelnen Beratungstätigkeiten oder stationären Einrichtungen hinzugekommen.

Eine nähere Zuordnung erhalten Sie über das Bestätigungsformular für Arbeitgeber.

Sollten Sie einen Bedarf haben, reichen Sie uns bitte diese Bestätigung Ihres Arbeitgebers ein und nutzen Sie hierzu folgendes Formular: Bestätigung
Mit Einreichung des Nachweises teilen Sie uns bitte ebenfalls, für unsere Planung, in welchem Umfang Sie die Notbetreuung nutzen werden.

beste Grüße

und bleiben Sie gesund


Für Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.


Silke Morini                           
Geschäftsführerin Känguru Mobil

0611 – 7243949
0162 – 2904908
silke.morini@ifb-stiftung.de
www.kaenguru-hilft.de

 

An
die Eltern der Betreuung


Wiesbaden, den 23.03.2020


Betreuungssituation ab dem 23.03.2020
Aktualisierung


Liebe Eltern,

im Laufe der letzten Woche hat sich die Betreuungsverordnung mehrmals verändert.
Den aktuellen Stand finden Sie immer unter

https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/corona-hessen/umgang-mit-corona-schulen

Hinzugekommen sind
Berechtigte aus dem Personenkreis der Fachkräfte in Kindertagesstätten (Erzieher, Sozialpädagogen u.ä.)
Mitarbeiter aus dem Lebensmittelhandel
Mitarbeiter aus dem Bereich der Abfallwirtschaft

ebenso ist es seit Freitag ausreichend wenn ein Elternteil in den genannten Berufen tätig ist.

Sollten Sie einen Bedarf haben, reichen Sie uns bitte eine Bestätigung Ihres Arbeitgebers ein und nutzen Sie hierzu folgendes Formular:

DOWNLOAD FORMULAR HIER.

Mit Einreichung des Nachweises teilen Sie uns bitte ebenfalls, für unsere Planung, in welchem Umfang Sie die Notbetreuung nutzen werden.

beste Grüße

und bleiben Sie gesund

Für Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.


Silke Morini                           
Geschäftsführerin Känguru Mobil

0611 – 7243949
0162 – 2904908
silke.morini@ifb-stiftung.de
www.kaenguru-hilft.de

 

 

 

An
die Eltern der Betreuung
Diesterwegschule und Helen-Keller-Schule


Wiesbaden, den 18.03.2020


Aussetzung der Beiträge und Verpflegung für April 2020

Liebe Eltern,

die Stadt Wiesbaden hat gestern Abend beschlossen alle Beiträge und den Verpflegungsanteil für den Monat April auszusetzen, dies gilt auch für uns als freien Träger.
Somit werden wir für den Monat April keine Beiträge und Verpflegung einziehen (der Einzug erfolgt i.d.R. um den 20. des laufenden Monats – also für den April um den 20.April).
Sollten Sie einen Dauerauftrag eingerichtet haben, bitte ich Sie für den Monat April diesen auszusetzen.

Eine Betreuung soll, nach aktuellem Stand, auch weiterhin ab dem 20.April wieder stattfinden können.

Da die aktuelle Regelung den Monat April betrifft werden wir, wie gewohnt, die Beiträge und Verpflegung Ende März einziehen. Ein freiwilliger Verzicht von unserer Seite ist leider nicht möglich, da ansonsten die Gesamtfinanzierung der Betreuung nicht mehr gewährleistet ist – ich bitte Sie hier um Verständnis.

Ich Danke Ihnen für die Zusammenarbeit in den letzten, doch recht ungewöhnlichen, Tagen
und stehe gerne für Fragen zur Verfügung.

Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen


Silke Morini                           
Geschäftsführerin Känguru Mobil

0611 – 7243949
0162 – 2904908
silke.morini@ifb-stiftung.de
www.kaenguru-hilft.de

 

An
die Eltern der Betreuung
Diesterwegschule


Wiesbaden, den 15.03.2020
Betreuungssituation ab dem 16.03.2020

Liebe Eltern,

wie Sie von der Schulleitung Frau Kies bereits erfahren haben, wird die Schule ab dem 16.03. im Rahmen der Maßnahmen zur Eindämmung und Verlangsamung der Verbreitung des Corona-Virus geschlossen. Dies gilt ebenso auch für uns als Betreuung. Im Rahmen dieser Schließung ist auch von Känguru eine Notbetreuung zu gewährleisten. Diese gilt auch bei uns, ausschließlich für Kinder deren Eltern in sogenannten kritischen Infrastrukturen arbeiten.
Die entsprechenden Berufsgruppen wurden uns sehr dezidiert mitgeteilt, eine entsprechende Liste liegt Frau Pörzler, Leitung der Einrichtung, vor und kann auch auf der Homepage des Hessischen Kultusministeriums eingesehen werden.
Sollten Sie zur genannten Berufsgruppe gehören betreuen wir Ihr Kind, angepasst an die Notbetreuung der Schule, zu den bisher vereinbarten Zeiten, d.h. war ihr Kind bisher in der Frühbetreuung angemeldet: von 7.30 Uhr bis 8.15 Uhr sowie von 13.00 Uhr bis zum jeweils vereinbarten Vertragsende 15.00 Uhr / 17.00 Uhr. Ein Nachweis Ihres Arbeitgebers benötigen auch wir, hier reicht uns die Kopie des Nachweises den Sie bereits in der Schule vorgelegt haben.
Am Montag den 16.03.2020 steht Ihnen Frau Pörzler ab 7.30 Uhr, als Leitung der Betreuung, vor Ort, für Fragen zur Verfügung. Ebenfalls können Sie und Ihre Kinder persönliche Gegenstände aus den Betreuungsräumen holen. Eine reguläre Betreuung findet nicht statt.
Bitte beachten Sie, dass wir ab Dienstag ausschließlich Kinder der genannten Berufsgruppen, nach Vorlage des entsprechenden Nachweises, betreuen werden.

Diese Betreuungsregelungen gelten, nach heutigem Stand, bis einschließlich 19. April und schließen somit auch die Osterferien ein. Auch in den Ferien werden wir, zu den gewohnten Zeiten, ausschließlich eine Notbetreuung anbieten.

Diese Maßnahmen stellen uns alle vor Herausforderungen, wir wünschen Ihnen in dieser Zeit viel Kraft und Möglichkeiten diese Herausforderungen bestmöglich zu meistern

Für Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen


Silke Morini                           
Geschäftsführerin Känguru Mobil

0611 – 7243949
0162 – 2904908
silke.morini@ifb-stiftung.de
www.kaenguru-hilft.de

 



Login
Benutzername:
Passwort: