Mädchen







Trotz Behinderung besuchen die Kinder ihre Kita "um die Ecke"
 

Mobiler Inklusionsdienst

Die Idee ist, jedem Kindergartenkind mit Behinderung den wohnortnahen Besuch einer Kindertagesstätte zu ermöglichen. Dies heißt für uns: Inklusion praktisch umzusetzen. Von Beginn an bauen wir dieses Angebot kontinuierlich aus.

Wir unterstützen Kindertagesstätten in der Betreuung und Förderung ihrer Kinder mit Behinderung. Dies kann ganz unterschiedlich aussehen: von einer zusätzlichen Kraft die im Alltag "zur Hand geht" bis hin zu unseren Fachkräften, die in den Kindertagesstätten die Kinder fördern, die Mitarbeiter und Eltern beraten oder einfach da sind, wenn man sie braucht.

Gibt es einen konkreten Bedarf, können Eltern einen Antrag auf Integrationsmaßnahme bei der Stadt Wiesbaden stellen. Zu Beginn der Maßnahme legen wir gemeinsam mit allen weiteren Beteiligten fest, welche Hilfe benötigt wird und setzen dann die MitarbeiterIn ein. Während der Kita–Öffnungszeiten stehen wir flexibel zur Verfügung.

Die Qualifikation unserer MitarbeiterInnen erstreckt sich über Sozialassistenten, Erzieher, Ergotherapeuten bis hin zu Sozial- und Sonderpädagogen.
Grundsätzlich können wir auf die Erfahrung aus mehr als 20 Jahre eigener integrativer Kita-Arbeit zurückgreifen und stellen diese heute gerne allen Wiesbadener Kindertagesstätten zur Verfügung.

Finanziert wird dieser Dienst vom Amt für Soziale Arbeit Wiesbaden. So entstehen für alle Beteiligten keine weiteren Kosten und wir können uns ganz auf die gemeinsame Arbeit konzentrieren.
Individuelle und ungewöhnliche Wege gemeinsam gehen, das ist unsere Stärke.

Laden Sie sich hier unseren Flyer herunter.

 

Wichtiger Hinweis:

Auf Grund eines technischen Defektes ist unser Mobiler Inklusionsdienst nur mobil oder per E-Mail erreichbar.

Mobil: 0162 2904853/ E- Mail: johannes.schulz@ifb-stiftung.de

Vielen herzlichen Dank für ihr Verständnis.

 

 

 

 



Login
Benutzername:
Passwort: